Willkommen und Weidmannsheil,

der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt ist Dachverband für 39 Jägerschaften mit insgesamt 8600 Mitgliedern.
Auf unseren Seiten finden Sie aktuelle Informationen zur Jagd, Pressemeldungen, Service und Termine.

Neue DVO in Kraft getreten!

Neue DVO in Kraft getreten! Mit der Verkündung im Gesetz und Verordnungsblatt des Landes Sachsen-Anhalt (GVOB) sind zum 3. Mai vier Änderungen in Kraft getreten. Land erlaubt Nachtzieltechnik auf Schwarzwild – LJV begrüßt Lockerung.

Umfangreiche Förderungen im Jagdhundewesen

Umfangreiche Förderungen im Jagdhundewesen Die verstärkte Bejagung von Schwarzwild erfordert einen erhöhten Einsatz entsprechend ausgebildeter Jagdhunde. Häufigste Unfallursache für Jagdhunde ist und bleibt die Nachsuche. Zur Minderung des Verletzungsrisikos durch wehrhaftes Wild, haben sich in der Praxis die Ausrüstung der Jagdhunde mit Schutzwesten sowie der Einsatz von GPS-Ortungsgeräten bewährt. In Abstimmung mit der Oberen Jagdbehörde [...]

Hinweise zur Mahd

Wildtierschutz beginnt vor der Mahd! Zusammenarbeit von Landwirten, Jägern und Helfern notwendig! Der erste Schnitt des Grünlandes Anfang Mai fällt genau in die Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit von Rehkitzen, Junghasen und zahlreichen Wiesenbrütern. Gegen Großflächenmähwerke mit Geschwindigkeiten von bis zu 15 Km/h und Arbeitsbreiten von bis zu 11m haben Jungtiere und Gelege keine Chance. Die […]

30 Jahre LJV Sachsen-Anhalt – Die Präsidenten

Die Präsidenten Dr. h. c. Siegfried Mehlitz – Gründungspräsident des Landesjagdverbandes Sachsen-Anhalt Im Jahre 1923 geboren, war Dr. Mehlitz von Anfang bis zum Ende Kriegsteilnehmer, wie viele aus diesen Jahrgängen. Als Invalide kehrte er aus diesem unseligen Krieg zurück. Er hat wesentliche Teile seiner beruflichen Ausbildung bis zum Hochschul-Diplom im Fernstudium mit der ihm eigenen […]

30 Jahre LJV Sachsen-Anhalt – Das Verbandsleben

Projekte Hasenprogramm Mit dem Ziel dem Rückgang der Hasenbestände entgegenzuwirken engagierte sich der LJV Sachsen-Anhalt im DJV-Gemeinschaftsprojekt „Hasenprogramm“ ab 1993. In Kooperation mit der Landesforstanstalt Eberswalde wurde Ursachen für die Besatzrückgänge wissenschaftlich untersucht, ausgewertet und Gegenmaßnahmen entwickelt. Das Hasenprogramm endete 1998 und wurde Grundbaustein für das 2001 initiierte Wildtierinformationssystem der Länder Deutschlands, kurz WILD. Das [...]

Jagdausübungsberechtigte mit Wohnsitz außerhalb Sachsen-Anhalts

Aufgrund der Einschätzung des zuständigen Fachressorts ist das Ausüben der Jagd auch für Jäger*innen mit ständigem Wohnsitz außerhalb Sachsen-Anhalts und einer zum Zwecke der Jagdausübung notwendigen Einreise in das Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt unter Beachtung und Einhaltung der allgemeinen Vorschriften der Dritten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung und vorbehaltlich weiterer Einschränkungen als zulässig anzusehen.

Keine weiteren Frühjahrsprüfungen 2020

Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der Entwicklung und der angespannten Lage zum neuartigen Coronavirus, in sehr enger Absprache mit zahlreichen Zuchtvereinen und Vertretern der Jagdgebrauchshundevereine, am 07. April 2020 beschlossen, seine Mitgliedsvereine aufzufordern, im Frühjahr 2020, also auch nach dem 19.04.2020, keine weiteren Frühjahrsprüfungen durchzuführen. Diese Regelung gilt in allen […]

Achtung: Wildwechsel!

Im April und Mai passieren die häufigsten Wildunfälle. Insbesondere das Rehwild ist jetzt vermehrt aktiv. Die meisten Unfälle passieren in den Abend- und frühen Morgenstunden, wobei Übergangsbereiche zwischen Wald- und Feldzonen besondere Gefahrenschwerpunkte darstellen. Hier ist mit regelmäßigem Wildwechsel zu rechnen, da die Tiere zur Äsung vom Wald auf die Felder ziehen und danach wieder [...]

Information der Oberen Jagdbehörde

Zur Frage der Zulässigkeit der Jagdausübung unter den derzeitigen pandemiebedingten Restriktionen ist eine Abstimmung zwischen dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt und dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration erfolgt. Danach ist die Ausübung der Jagd unter Beachtung und Einhaltung der allgemeinen Vorschriften der Zweiten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung und vorbehaltlich weiterer Einschränkungen zulässig. Ein entsprechender Hinweis […]