News Archiv

Foto: Canva/LJV-ST

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass am 20.04.2024 der 12. Niederwildtag in Buhlendorf statt findet.

Der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt lädt über die Vorsitzenden der Jägerschaften alle Interessierten und passionierten Niederwildjägerinnen und Jäger zum 12. LJV-Niederwildtag ein.

Liebe Jägerinnen & Jäger aus Sachsen-Anhalt!

Der Deutsche Bauernverband ruft gemeinsam mit den Landesverbänden vom 8. Januar bis zum 15. Januar 2024 zu einer Aktionswoche auf. Die Landwirte wollen mit der Aktionswoche gegen die plante Streichung des Agrardiesels und der Kfz-Steuerbefreiung durch die Bundesregierung protestieren.

Die Aktionswoche starte am 08. Januar mit Demonstrationen und Aktionen im Land, darunter auch in Halle und Magdeburg. Der Protest wird am 15. Januar 2024 mit einer Großdemonstration in Berlin enden.

 

WIR SIND DABEI! KOMMST DU AUCH MIT?

 

 

Quelle: Canva/LJV ST

Quelle: Canva

Niederwildfreundliche Einsaaten

Ähnlich wie auch die Gehölzpflanzungen in der Kulturlandschaft haben extensiv bewirtschaftete Ackerflächen und Ackerrandstreifen mit einer hohen Diversität unterschiedlicher Kräuter und Gräser stark abgenommen. Viele Tiere sind jedoch genau auf diese Lebensräume angewiesen, weil Sie Schutz oder Nahrung bieten. Aus Mitteln der Jagdabgabe wird daher seit vielen Jahren das Programm „Niederwildfreundliche Einsaaten“ umgesetzt. In Absprache mit den Landnutzenden können Sie dazu beitragen, eine Lücke in der Kulturlandschaft zum wohle des Niederwilds zu schließen. Das kostenfrei ausgereichte Saatgut muss über ein Formular beantragt werden, welches im Mitteilungsblatt veröffentlicht wird oder ab Oktober hier (Downloadbereich) verfügbar ist.

 

Quelle: Canva

Foto: Pixabay

Vorschlag zu Schnellabschüssen von Wölfen war überfällig.

DJV begrüßt Vorschlag des Bundesumweltministeriums als kleinen Schritt in die richtige Richtung. Regional differenziertes Wolfsmangement bleibt allerdings unerfüllt. Steffi Lemke muss günstigen Erhaltungszustand umgehend nach Brüssel melden.

Foto: S. Kapuhs

Lehrgang Wild richtig zerwirken!

Praxiskurs zum fachgerechten Aufbrechen, Zerwirken und Vermarkten von Wild

Der Lehrgang findet in den Schulungsräumen zur Wildbe- und -verarbeitung am Standort der Landesgeschäftsstelle in Langenweddingen statt. Eingegangen wird auf die Wildbretgewinnung unter Berücksichtigung der aktuellen fleischhygienerechtlichen Vorschriften. Es wird gezeigt wie Wild einfach und schnell aus der Decke oder Schwarte geschlagen werden kann. Ein Stück Schalenwild wird fachgerecht zerwirkt, ausgebeint und küchenfertig vorbereitet. Ein Imbiß ist inklusive.

Veranstaltungsort: Geschäftsstelle LJV in 39171 Langenweddingen, Halberstädter Straße 26

Lehrgangsgebühr: LJV Mitglieder 40,- Euro, Nichtmitglieder des LJV Sachsen-Anhalt 75,- Euro

Termine:

Donnerstag, 16.11.2023 von 09:00 Uhr – 14:00 Uhr

Donnerstag, 07.12.2023 von 09:00 Uhr – 14:00 Uhr

Donnerstag, 18.01.2024 von 09.00 Uhr – 14.00 Uhr

 

 

 

 

Lehrgang Wildbretveredelung

Praxiskurs zur fachgerechten Herstellung von Wurst und Schinken

Leberwurst, Bratwurst, Schmorwurst und Schinken aus Wildfleisch herstellen? Wie das geht, zeigt Ihnen Fleischerfachmann Benjamin Robert. Neben einer Einweisung in die Handhabung von Geräten wie dem Wurstbefüller und dem Fleischwolf, werden wertvolle Tipps zum Würzen, Räuchern und Vermarkten gegeben. Damit Sie auf den richtigen Geschmack kommen, gibt es mittags eine deftige Brotzeit. Alle hergestellten Produkte werden auf die Teilnehmer verteilt.

Veranstaltungsort: Geschäftsstelle LJV in 39171 Langenweddingen, Halberstädter Straße 26

Lehrgangsgebühr: LJV Mitglieder 80,- Euro, Nichtmitglieder des LJV Sachsen-Anhalt 150,- Euro

Termine:

Samstag, 18.11.2023 von 08:00 Uhr – 16:00 Uhr

Samstag, 09.12.2023 von 08.00 Uhr – 16.00 Uhr

Samstag, 20.01.2024 von 08.00 Uhr – 16.00 Uhr

Anmeldungen – beide Lehrgänge: Formlos schriftlich an die LJV Geschäftsstelle. Vorrangig für Mitglieder des Verbandes. Die Teilnahme wird nach Eingang der schriftlichen Anmeldung und der Kursgebühr auf das Konto IBAN DE20810932740006106480 bei der Volksbank Magdeburg, BIC GENODEF1MD schriftlich bestätigt.

Bildquelle: Malte Götz
Lehrgang Raubwildbejagung mit Schwerpunkt Fangjagd

Unsere Ergebnisse aus dem Niederwildprojekt haben gezeigt, dass eine Raubwildbejagung nur mit Flinte und Büchse bei weitem nicht so effektiv sind, wie der Einsatz von Fallen.