Aktuelles

Die steigende Schwarzwildpopulation erhöht auch die Wildschäden auf den landwirtschaftlichen Nutzflächen, sowie das Infektionsrisiko mit der Afrikanischen Schweinepest. Um eine gezielte Bejagung zu ermöglichen, sollten Landwirte in Zusammenarbeit mit Jägern Bejagungsschneisen anlegen.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um mit den Landwirten über die Feldgestaltung im nächsten Jahr zu reden.

Quelle: LJV Sachen Anhalt / DJV

Auf dem Landesjägertag in Magdeburg haben die Delegierten den Nachfolger des verstorbenen LJV-Präsidenten Dr. Jordan gewählt. Dietmar Specht ist gleichzeitig Gründungsmitglied des Verbandes und langjähriges Mitglied unserer Jägerschaft.


(Magdeburg, 26.09.2020) Die 206 Delegierten haben Dietmar Specht zum neuen Präsidenten des Landesjagdverbandes Sachsen-Anhalt (LJV) gewählt. Specht folgt auf Dr. Hans-Heinrich Jordan, der nach achteinhalb Jahren Amtszeit im Juni letzten Jahres verstorben ist. Der Diplom Forstingenieur Specht ist aktuell Direktor des Landeszentrums Wald und hat bereits 1978 die Jägerprüfung absolviert. Der 64-jährige hat sich schon früh als Organisator und Prüfer bei der Jungjägerausbildung engagiert. Zudem war Specht zehn Jahre Forstamtsleiter in den Landesforsten. Seine Passion ist die Ausbildung und Arbeit mit Schweißhunden, also Hunden die speziell für Nachsuchen trainiert werden. „Ich bin vom Vertrauen, das mir entgegengebracht wird, überwältigt und nehme die Wahl natürlich sehr gerne an“, sagt Dietmar Specht im Anschluss an seine Wahl.

Der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt e.V. ist Dachverband für 39 Jägerschaften mit insgesamt 8600 Mitgliedern. Er vertritt seit dem Gründungsjahr 1990 die Interessen der Jägerinnen und Jäger des Landes. Der LJV ist Mitglied im Deutschen Jagdverband.

Quelle: www.ljv-sachen-anhalt.de

 

 

                                                                                       

 

 

 

 

 

DJV INFORMIERT ZUM ASP-GESCHEHE

IN DEUTSCHLAND

Aktuelle News hier!

 

INFORMATIONEN DES LANDESAMTES FÜR                                                                                                     

VERBRAUCHERSCHUTZ SACHSEN-ANHALT ZUR ASP

  Hinweise zur Hygiene & ASP-Früherkennung

 

 

Die Alert House bietet für LJV-Mitglieder 10 Prozent Rabatt beim Kauf eines Fangmelder vom Typ MP 5 und MP 10.

Der Rabattcode kann schriftlich beim LJV abgerufen werden. Der Rabatt gilt nur für den Minkpolice  Webshop. (https://www.minkpolice.com/de/onlineshop/)

Der Rabattcode kann schriftlich beim LJV abgerufen werden.

Mink

Police ist ein Produkt von ALERT HOUSE ApS. Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Kopenhagen, Dänemark. Unser Fokus liegt auf der Entwicklung benutzerfreundlicher internetbasierter Lösungen für Firmen und Endnutzer.

Der Startpunkt zur Entwicklung unseres MinkPolice Fallenmelders war der zunehmende Bedarf nach einem benutzerfreundlicheren Alarmsystem, welches eine effiziente Fallenüberwachung ermöglicht. Vor der Produkteinführung des MinkPolice Fallenmelders mussten vergleichbare Systeme einzeln per SMS angesteuert werden, sodass die Nachfrage nach einer intelligenten Online Benutzeroberfläche zum Ansteuern der Einheiten wuchs. MinkPolice beinhaltet eine Webseite zum Steuern der Fallenmelder, wodurch der Einsatz der Fallenmelder zum einen sehr einfach gestaltet wird und zum anderen ein Echtzeit-Überblick garantiert ist. Trotz tausender verkaufter Geräte, gab es noch keinen Nutzer, der das System nicht alleine einsetzen und verwalten konnte.

Quelle: www.ljv-sachen-anhalt.de