Wild auf Wild in der Region

Hanolds Bräustübl in Friedrichsbrunn

Das Bräustübl anno 1866 ist eines der ältesten Gasthäuser in Friedrichsbrunn. Von 1773 bis 1775 wurde es als Windmühlenhaus erbaut, um den Einwohnern den Weg zum Getreidemahlen in die Nachbarorte – mit Schiebekarren oder im Winter mit dem Handschlitten – zu ersparen. Doch die schlechten Windverhältnisse in Friedrichsbrunn führten dazu, dass der Betrieb des Windmühlenhauses eingestellt wurde. Anfang der achtziger Jahre im 19. Jahrhundert brannte die Mühle bis auf die Grundmauern ab. Nach dem Wiederaufbau wird das Objekt seit 1866 als Gasthaus genutzt. Familie Keilholz und ihr Team bewirtschaften das Bräustübl mittlerweile schon in der 2. Generation und setzen auch auf die Verarbeitung von Wildbret aus der Region. Aus Omas Rezepte-Kiste stammt unter anderem die Wildbret-Klassiker: Zartes Wildgulasch mit Apfelrotkraut, Klößen oder Salzkartoffeln, garniert mit Preiselbeer-Birne oder die Magere Wild-Sülze mit Bratkartoffeln und Remouladensoße nach Art des Hauses.

Hanolds Bräustübl, Haupstraße 35, 06507 Friedrichsbrunn, Telefon: 039487/340