Jagdschulen

Auch in diesem Jahr bietet die Jägerschaft Genthin e.V. wieder einen Vorbereitungslehrgang auf die staatliche Jägerprüfung an. Dieser Lehrgang wird in Kooperation mit der Jägerschaft Burg durchgeführt. Ab Oktober 2016 bis zur Prüfung im April 2017 werden erfahrene Ausbilder den Lehrgangsteilnehmern das Grundwissen in Wildkunde, Hege und Jagdbetrieb, Jagdrecht, Jagdhundewesen, Wildkrankheiten und Behandlung erlegten Wildes, Ökologie und Naturschutz sowie Jagdwaffenkunde vermitteln. Zum Lehrgang gehört auch die praktische Ausbildung im jagdlichen Schießen auf dem Schießplatz Hüttermühle bei Genthin.  An diesem Lehrgang kann jeder ab 16 Jahren teilnehmen, der Wohnsitz ist nicht an das Jerichower Land gebunden. Entsprechend der Verordnung zur Durchführung des Landesjagdgesetzes für Sachsen-Anhalt führt die untere Jagdbehörde des Landkreises Jerichower Land  eine Jägerprüfung durch. Diese findet auf dem Schießplatz Hüttermühle der Jägerschaft Genthin e.V. statt. Anmeldung und Auskünfte bei, Jörg Grabow, Stellvertreter des Vorsitzenden Funk: 0174 9293981 oder per E-Mail an sfgnt@t-online.de, Betreff: Jägerausbildung

Ab dem 28.08.2015 bietet die Kreisjägerschaft Magdeburg wieder einen Ausbildungskurs zur Vorbereitung auf die staatliche Jägerprüfung an. Interessenten können sich beim Ausbildungsleiter der Kreisjägerschaft Magdeburg, Eberhard Hellmuth, unter der Telefonnummer 03 91 / 7 22 12 91 oder der Mobilfunk-Nummer 01 72 / 8 74 01 66 anmelden.

Die Lehrgangsgebühren betragen 950 Euro. Jugendliche, können im Alter von fünfzehneinhalb Jahren einen Jugendjagdschein erwerben und bezahlen nur 750 Euro. Zu den reinen Lehrgangskosten kommen noch die Prüfungsgebühren der Unteren Jagdbehörde in Höhe von zur Zeit 125,00 Euro sowie Versicherungs- und Mitgliedsbeitrag der Kreisjägerschaft Magdeburg in Höhe von 80,00 Euro.

Jagdausbiildung Schönebeck

Seit 2001 bilden wir im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt qualifizierten Jungjägernachwuchs aus.
Jedes Jahr bieten wir 3-4 Vorbereitungsseminare, in Form von Intensivseminaren oder Wochenendseminaren auf die staatl. Jägerprüfung an. Die Unterrichtszeit die Schießausbildung, Theorieausbildung und Praxisausbildung beinhaltet beträgt ca. 175 Lehrstunden.

Im Seminarpreis i.H.v. 1600 Euro sind die Mehrwertsteuer, die Jagdhaftpflichtversicherung, dass Heintges Lehrmaterial, die Munitions-/ Schießstandgebühren, die Waffenausleihe und alle Sachkosten bereits enthalten.
Die Prüfungsgebühren i.H.v. 250 Euro nach LJagdG werden von der prüfenden Behörde gesondert erhoben und sind nicht im Seminarpreis enthalten.

Die Jäger­schaft Wer­ni­ge­rode bie­tet in Koope­ra­tion mit der Jäger­schaft Hal­ber­stadt und in Zusam­men­ar­beit mit der Kreis­volks­hoch­schule Harz auch im kom­men­den Jahr für jagd­lich Inter­es­sierte aus dem Land­kreis Harz, aber auch aus den Nach­bar­krei­sen, einen Vor­be­rei­tungs­lehr­gang auf die Jäger­prü­fung an.

Vom Anfang Januar  bis Juni  wer­den erfah­rene Aus­bil­der den Bewer­bern auf die Jäger­prü­fung wich­ti­ges Grund­wis­sen in den Fächern Wild­kunde, Hege und Jagd­be­trieb, Jagd­recht, Jagd­hun­de­we­sen, Wild­krank­hei­ten und Behand­lung erleg­ten Wil­des, Öko­lo­gie und Natur­schutz sowie Jagd­waf­fen­kunde ver­mit­teln. Zum Lehr­gang gehört auch die Aus­bil­dung im prak­ti­schen jagd­li­chen Schießen.

Geplant sind ins­ge­samt ca. 175 Aus­bil­dungs­stun­den jeweils am Frei­tag­abend und Samstagvormittags.

Der Lehr­gang wird in Wer­ni­ge­rode in der Kreis­volks­hoch­schule durch­ge­führt. Unmit­tel­bar an den Lehr­gang schließt sich Ende Juni/Anfang Juli  die von der Unte­ren Jagd­be­hörde aus­ge­rich­tete Jäger­prü­fung an.

Inter­es­sen­ten an die­sem Lehr­gang kön­nen sich beim Lehrgangsleiter der Wer­ni­ge­röder Jäger­schaft ,Sven Kühn, per e-mail unter

jaegerschaft-wernigerode@t-online.de melden und erhal­ten dort wei­tere Auskünfte.

Die Jagdschützen Target e.V. führen auch in diesem Jahr wieder ab Mitte September in Halle/ Saale den Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung durch. Die umfangreiche Ausbildung folgt dem Ausbildungsrahmenplan des LJV- Sachsen- Anhalt und umfasst 180 Stunden theoretische und 50 Stunden praktische Ausbildung. Mangels einer geeigneten Schießstätte im Stadtgebiet findet das Übungsschießen auswärts statt. Optimale Bedingungen bestehen bei der Schützengilde Roßla e.V. im Landkreis Mansfeld- Südharz.

Detaillierte Informationen zur Ausbildung finden Sie auf unserer Homepage: www.jagdschuetzen-target.de/jagdschule  oder erfragen Sie bei unserem Ausbildungsleiter, Weidgenosse Joachim Förl, unter der Telefonnummer 034601/52995.

Per E.Mail können Sie sich direkt : jagdschule@jagdschuetzen-target.de , oder über unsere Homepage(Kontakt) an uns wenden.

Gerne können Sie sich bei uns auch über eine Sportschützenmitgliedschaft längerfristig im Rahmen des vielseitigen Sportprogramms des Bundes Deutscher Sportschützen 1975 e.V. auf das Prüfungsfach jagdliches Schießen vorbereiten.

Jägerschaft Stendal

Die Jägerschaft Stendal bietet für den gesamten Landkreis (Jägerschaft Osterburg, Havelberg und Stendal) und angrenzende Regionen einen Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung an.

Der Lehrgang umfasst 168 Stunden, einschließlich der praktischen Schießausbildung. Die theoretischen Grundlagen werden in den Fächern Wildtierkunde, Jagdwaffen, Hege und Jagdbetrieb, Ökologie und Naturschutz, Waldbau, Wildhygiene, Jagdhunde und Jagdrecht vermittelt. Für die theoretische und praktische Ausbildung stehen erfahrene Ausbilder zur Verfügung. Die Theorie wird jeweils samstags im Versammlungsraum des Schützenvereins Kabelitz und die praktische Schießausbildung auf dem Schießstand Kabelitz durchgeführt.

Am Ausbildungslehrgang interessierte können sich ab sofort beim Weidgenossen Matthias Pieper-Hildebrandt anmelden und nähere Informationen einholen.
Telefonnummer: 0171/1001770

Anfragen auch an den Vorsitzenden Markus Reister unter 0162/4314629

Die Jägerschaft Hettstedt führt jährlich einen Jungjägerkurs durch.

Ausbildungsleiter:

Peter König
Schulstr. Abberode 5
06343 Mansfeld OT Abberode

Tel.: 034779/20313

034779/20201

Ausbildungsort Theorie: Gaststätte „Zum Golden Stern“, Lange Straße, 06543 Stadt Falkenstein/ Harz OT Pansfelde

Ausbildungsort Praxis: Forstbetrieb Ostharz, Harzgerode

Ausbildungsort Schießen: Schießstand Brosowski Schacht, SV Gerbstedt

Prüfungsschießen: Schießstand Holdenstedt, SV Holdenstedt

Die Jägerschaften Gardelegen, Salzwedel und Klötze führen die Jungjägerausbildung gemeinsam durch.

Lehrgangsleiter und Ansprechpartner für Anmeldung ist:

Helmut Franke
Bahnhofstr. 25
39638 Gardelegen

Tel. 03907/712586 dienstl.

03907/7144322 privat

Die Ausbildung findet üblicherweise freitags von 18. 00 Uhr bis 19.00 Uhr und sonnabends von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr an jedem Wochenende (außer Feiertage) statt. Der theoretische Unterricht findet vorwiegend im Ferienpark Zichtau (OT der Hansestadt Gardelegen) und praktische Unterweisungen im Raum Gardelegen statt. Die Schießausbildung findet auf dem jägerschaftseigenem “ Schießpark am Kahnberg“ in Gardelegen OT Berge , ebenfalls sonnabends statt.

Die Jägerschaft Haldensleben bietet auch im kommenden Jahr, für jagdlich Interessierte aus dem Landkreis Börde und den Nachbarkreisen, einen Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung an.

Vom Anfang Januar  bis Ende April  werden erfahrene Ausbilder den Bewerbern auf die Jägerprüfung wichtiges Grundwissen in den Fächern Wildkunde, Hege und Jagdbetrieb, Jagdrecht, Jagdhundewesen, Wildkrankheiten und Behandlung erlegten Wildes, Ökologie und Naturschutz sowie Jagdwaffenkunde vermitteln. Zum Lehrgang gehört auch die Ausbildung im praktischen jagdlichen Schießen.

Geplant sind insgesamt ca. 145 Ausbildungsstunden jeweils am Freitagabend und Samstags.
Bereits im November und Dezember diesen Jahres, werden im Rahmen von Drückjagden praktische Unterweisungen stattfinden.

Der Lehrgang wird in Haldensleben in der Fachschule für Landwirtschaft durchgeführt. Unmittelbar an den Lehrgang schließt sich die von der Unteren Jagdbehörde ausgerichtete Jägerprüfung an.

Interessenten an diesem Lehrgang können sich ab sofort, beim Kursleiter Stefan Kegel, unter Telefon: 039053 291 bzw. per E-mail ausbildung@jaegerschaft-haldensleben.de anmelden und erhalten dort weitere Auskünfte.