Letzte Beiträge

Niederwildfreundliche Einsaaten

Quelle: Canva

Niederwildfreundliche Einsaaten

Ähnlich wie auch die Gehölzpflanzungen in der Kulturlandschaft haben extensiv bewirtschaftete Ackerflächen und Ackerrandstreifen mit einer hohen Diversität unterschiedlicher Kräuter und Gräser stark abgenommen. Viele Tiere sind jedoch genau auf diese Lebensräume angewiesen, weil Sie Schutz oder Nahrung bieten. Aus Mitteln der Jagdabgabe wird daher seit vielen Jahren das Programm „Niederwildfreundliche Einsaaten“ umgesetzt. In Absprache mit den Landnutzenden können Sie dazu beitragen, eine Lücke in der Kulturlandschaft zum wohle des Niederwilds zu schließen. Das kostenfrei ausgereichte Saatgut muss über ein Formular beantragt werden, welches im Mitteilungsblatt veröffentlicht wird oder ab Oktober hier (Downloadbereich) verfügbar ist.

 

Quelle: Canva